Barrierefrei leben in Haus und Wohnung

Die Menschen möchten auch noch im Alter möglichst lange in Ihrer eigenen Wohnung oder im Haus selbstständig und unabhängig Leben. Barrierefreier Wohnraum kann durch bestimmte Innenausbau-Maßnahmen beseitigt werden. Wer frühzeitig zukunftsorientiert plant, spart spätere Umbaumaßnahmen und kann auch noch im Alter mit gesundheitlichen Einschränkungen den Wohnkomfort genießen. Emissionsarme, wohngesunde Bauprodukte und Materialien sorgen langfristig für ein gutes Wohnklima.

Die wesentlichen Merkmale zum barrierefreien Wohnen sind in der DIN 18040-2 aufgestellt.

Ich biete Ihnen vielseitige Lösungen an, damit Sie noch lange und gerne – ohne Beschwerden – in Ihrer Wohnung leben können!

Materialvielfalt bei Individuellen Inneneinrichtungen

Wer seine Inneneinrichtung mit besonderen Akzenten versehen möchte, kann heutzutage auf eine unzählige Materialvielfalt zurückgreifen – und täglich kommen neue hinzu!

Dabei erleben auch Werkstoffe und traditionelle Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen eine Renaissance. So werden beispielsweise Schilf, Bambus oder sogar Blütenblätter zu innovativen, ökologisch unbedenklichen Materialien weiterverarbeitet. Mit wiederaufbereitetem Altholz können Wandverkleidungen für ihre Wohnung hergestellt werden. Natürliche Risse, Wurmlöcher oder Verfärbungen sind hier kein Makel, sondern erzählen vom Vorleben der Hölzer, das seinen ganz besonderen Charme hat.

Mit Strukturwänden können einzelne Bereiche im Raum akzentuiert werden. Der Essbereich wird mit einer geriffelten Wand interessanter, die Steinwand in der Küche bringt mediterranes Flair. Häufig preisgünstiger und ressourcenschonender, dabei noch pflegeleichter als das Original sind Materialien, die edlen Exotenhölzern, Altholz oder Naturstein nachempfunden sind.

Die Natur zu Füssen – Bodenbeläge

Der Boden ist das größte Möbelstück im Raum, mit dem Sie täglich, bei jedem Schritt, in direktem Kontakt stehen. Er spielt eine bedeutende Rolle in der Stilbestimmung Ihrer Wohnwelt.

Schön, komfortabel, langlebig – und außerdem umweltschonend sowie gesundheitlich unbedenklich:                                                  Diese gelungene Kombination bieten Bodenbeläge aus nachwachsenden Rohstoffen. Von Massivholzdielen über Massivholzparkett bis hin zum Fertigparkett: Holzböden sind nicht nur optisch ansprechend, sondern auch sehr behaglich und werthaltig. Anders als Laminat, bei dem eine Holzfaserplatte beidseitig mit Kunststoff beschichtet wird, lassen sich Bodenbeläge aus Holz auch später noch oberflächenbehandeln und reparieren. Zudem sorgen sie für ein angenehmes und gesundes Raumklima und sind angenehm fußwarm auch ohne Fußbodenheizung.

Extrem langlebig und strapazierfähig ist ein Bodenbelag aus Linoleum. Der elastische Bodenbelag ist antistatisch, antibakteriell und beständig gegen Fette, Öle und Zigarettenglut. Als weiterer Rohstoff für einen natürlichen Bodenbelag eignet sich Kork. Dieser zeichnet sich durch gute Wärme- und Schallisolierung aus, zudem sind Korkböden pflegeleicht und laden sich nicht elektrostatisch auf.

Ich biete Ihnen eine große Auswahl erprobter und innovativer Bodenbeläge – immer nach Ihrem spezifischen Bedarf!

Sie möchten ein Projekt mit mir planen?

Haben Sie Fragen oder möchten Sie Ihr Projekt mit mir planen? Dann kontaktieren Sie mich gerne oder teilen Sie mir direkt die Eckdaten für Ihre Wünsche mit!

jetzt kontaktieren